Unglück und Glück des Wolfgang Wiesinger

Unglück und Glück des Wolfgang Wiesinger

Beitragvon Laadoc » So 22. Apr 2018, 16:26

Habe gestern, dem Vorsommer im Frühling sei`s gedankt, auf der Terrasse zuhause das ganze G´raffel für Astrofotos aufgebaut. Montierung, Fernrohr mit allem Drum und Dran, Akku, MGEN und der Salat von allen nötigen Kabeln… Ist der Kamera Akku eh aufgeladen? .... Das dauert!

Mein Resümee: wie gut haben wir es auf der Sternwarte. Hinfahren, Dach zurückschieben und loslegen. Da lachen sogar die Rebhendln!

Aber daheim heißt es aufbauen und vor allen darauf achten, dass alle Kabeln korrekt angeschlossen sind.

Gut.

Also das hat soweit gepasst. Der MGEN II schnurrt, Juhe, ich kann es, die Montierung spielt zu einhundert Prozent mit und das Ziel ist durch Bahtinov Maske scharfgestellt und hochpräzisem Goto angefahren.
Ist die Bahtinov Maske eh wirklich wieder entfernt? Ja! Jetzt 2 Stunden Fotos……. Völlig automatisch. Ach, wie fein!

Dann traut man sich ab sofort zwei Stunden lang keinen Fuß nach außen zu setzten wegen der Vibrationen via Terrassenboden.…

Dieses Mal versuche ich mich an Galaxien. Für mich als Astroknipser ist das eine Permiere! M86 und Umgebung. Im „Galaktischen Fenster“ blicken wir auf tausende Galaxien außerhalb unserer eigenen Welteninsel, der Milchstraße. Die helleren bilden eine Kette, die nach ihrem Intensivbeobachter „Makarians Kette“ genannt wird. Thomas Henne, der Könner, ist gerade dabei ein Referenzbild zu liefern.

Wikipedia: Makarjans Kette ist eine Ansammlung von Galaxien im Virgo-Haufen, die die Form einer leicht gekrümmten Kurve hat. Sie ist nach dem Astrophysiker Benjamin Markarjan benannt, der sie in den 1970er Jahren intensiv beobachtete.

Zur Markarjan Kette im engeren Sinne gehören die Galaxien M 84 (NGC 4374), M 86 (NGC 4406), NGC 4435, NGC 4438, NGC 4461, NGC 4473 und NGC 4477. Von manchen Autoren werden auch weitere Galaxien wie NGC 4458 dazugerechnet.

Mittlerweile sind die zwei Stunden vergangen und voller Erwartung, das Bildmaterial erstmals zu beäugeln, betrete ich meine Terrasse. Jetzt muss ich zu meinem Überärger feststellen, dass die Kamera (Canon 600DA) nicht am MGEN angeschlossen gewesen ist. Also NULL Ausbeute.

Ich habe in den vergangenen zwei Stunden kein einziges Foto aufgenommen! Da kommt Freude auf!

Um 23h dann nochmals zwei Stunden einstellen, hoffen dass die Celestron CGEM DX über den Meridian hinaus korrekt nachführt und es heißt wieder wieder warten und hoffen.

Das Ergebnis.

Allerdings sind es nicht zwei Stunden Belichtungszeit geworden, denn der Kamin am Hausdach hat sich nach fünfviertel Stunden zwischen meinem Himmel und meiner Erde geschoben.

Alle Fotos LaaDoc.
Zum Vergrößern bitte ins jeweilige Bild klicken.

M86_MakariansKette.jpg
Ausschnitt aus Makarjans Kette von Galaxien im Sternbild Virgo (Jungfrau)


Monddetail_21042018.jpg
Mare Nectaris mit versunkenem Krater Fracastorius am Rand und am Terminator die Dreierkette der Krater Theophilus (mit doppelgipfeligem Zentralberg), Cyrillus und Catharina


Mond_21042018.jpg
Der 5,64 Tage alte Mond ist zu 36,5% beleuchtet.
Laadoc
 
Beiträge: 184
Registriert: So 2. Nov 2014, 13:53

Zurück zu Beobachtungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron